Kürbisbowl: Kürbispüree, gebackene Kichererbsen und Brokkoli

· 800 g Hokkaidokürbis, ausgehöhlt

· 350 g Kartoffeln (ungeschält gewogen – geschält sind das ca. 300g)

· 2 Knoblauchzehen

· 40 vegane Butter

· 500 ml heißes Wasser

· 2 TL Salz

· Pfeffer nach Belieben


· 1 Glas oder Dose Kichererbsen

· 2 EL Bratöl (z.B. von Alnatura, denns oder dm, oder Rapsöl, Olivenöl, etc.)

· 1 gestrichener TL geräuchertes Paprikapulver (oder normales)

· 1 TL Salz


· 1 Brokkoli

· Salz nach Belieben

· etwas vegane Butter (wenn du magst)


1. Kichererbsen abseihen, gut abwaschen und gut abtropfen lassen.

2. Hokkaidokürbis waschen, aushöhlen und in kleine Stücke schneiden (Die Schale kann man mitessen). Kartoffeln und Knoblauchzehen schälen und ebenfalls in kleine Stücke schneiden.

3. Kürbis, Kartoffeln und Knoblauchzehen in einem Topf mit 500 ml Wasser und 2 TL Salz zum Kochen bringen, dann auf mittlere Stufe (6) zurückschalten und ca. 15 Minuten weich garen.

4. Backofen auf 200°C vorheizen.

5. Kichererbsen mit Bratöl, Paprikapulver und Salz vermengen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Bei 200°C (je nach Ofen) ca. 15 Minuten backen (Achtung: Nicht zu dunkel werden lassen!)

6. Brokkoli waschen, Röschen herunterschneiden (Das Innere des Strunks kann man mitessen! Dafür den Strunk großzügig schälen und das Innere in kleine Stücke schneiden).

7. Brokkoli in einen Topf geben, ½ cm hoch Wasser einfüllen, salzen und aufkochen.

8. Nachdem das Wasser einmal gekocht hat, auf mittlere Stufe (7) zurückdrehen und noch ca. 3-5 Minuten bissfest garen. Wasser abseihen (Das Wasser kann man gut für Suppen weiterverwenden und z.B. bis zur weiteren Verwendung auch einfrieren. Es sind viele wichtige Nährstoffe enthalten, die man nicht wegschütten muss J)

9. In den noch heißen Topf vegane Butter geben und Brokkoli darin schwenken (einmal kurz umrühren).

10. Kürbismischung abseihen. 40 g vegane Butter und Pfeffer zur Kürbismischung hinzufügen, alles pürieren und mit dem Brokkoli und den Kichererbsen servieren.


Gutes Gelingen wünscht

Judith


61 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

veganer Halloumi