top of page

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Mit jeder Buchung stimmst du den Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu. Diese sind auf der Rechnung, im Kontaktformular und in der Buchungsmail verlinkt.

Alle Leistungen sind im Voraus (bei der Buchung) zu bezahlen.

1. Stornobedingungen

 

1.1. Die Stornobedingungen gelten für jede gebuchte Leistung: Privatkochkurs, Kochkurs bei der Kursleiterin vor Ort, Firmenfeiern, Private Chef Buchungen, Retreats und alle ähnlichen Leistungen.

 

1.2. Sobald ein Termin schriftlich vereinbart wird, ist dieser gültig. Der gebuchte Teilnahmeplatz kann an eine andere Person weitergegeben oder weiterverkauft werden. Der Name des/der "Ersatz"teilnehmers/in ist der Kursleiterin unverzüglich schriftlich (jedoch spätestens 4 Stunden vor Kursbeginn) mitzuteilen.

 

1.3. Bis 30 Tage vor dem Termin ist jede oben angegebene Leistung kostenlos stornierbar.

 

1.4. Bei Absage zwischen 30 und 15 Tage vor dem Kurstermin ist eine Stornogebühr von 50 % zu zahlen. Das bedeutet, dass 50 % der bereits bezahlten Kursgebühr von der Kursleiterin an die Kontoverbindung des/der Käufers/Käuferin zurücküberwiesen werden. Für eine Terminbuchung mit einem Gutschein gelten hier andere Stornobedingungen (siehe Punkt 1.7.1.)

 

1.5. Bei einer Absage weniger als 15 Tage (inklusive dem 15. Tag) vor dem Kurs oder Nichterscheinen wird der volle Betrag in Rechnung gestellt. Diese Regelung gilt genauso für Termine, die mit einem Gutschein gebucht wurden. Weitere Gutscheinbedingungen findest du nachfolgend.

 

1.6. Wenn erst innerhalb von 30 Tagen vor dem Kurs gebucht wird, gelten die Stornobedingungen ebenfalls. (Beispiele: Kunde/Kundin bucht 20 Tage vor dem Kurs und sagt 16 Tage vorher wieder ab - 50 % Stornogebühr fällt an. Kunde/Kundin bucht 10 Tage vor dem Kurs und sagt 6 Tage vorher wieder ab - keine Erstattung möglich.) Diese Regelung gilt genauso für Termine, die mit einem Gutschein gebucht wurden. Weitere Gutscheinbedingungen findest du nachfolgend.

1.7. Wenn mit dem Kauf eines Gutscheins ein Kurstermin ausgemacht wird (in oder ohne Absprache mit der/dem Beschenkten), unterliegt dieser Termin ebenfalls den genannten Stornobedingungen. Die Stornobedingungen gelten auch für Beschenkte, die ihren Gutschein einlösen und sich selbst einen Termin ausmachen oder für jede Person, die mit dem jeweiligen Gutschein einen Termin ausmacht (egal zu welchem Zeitpunkt), sobald die Kursleiterin den Termin per Mail bestätigt hat. 

1.7.1. Da ein Gutschein nie in bar abgelöst wird, wird bei einer Stornierung in der Zeit von 30 bis 15 Tagen vor dem gebuchten Kochkurstermin, keine Gebühr zurücküberwiesen. Es gibt in diesem Fall drei Optionen:

a) Mit dem Gutschein wird ein neues Kursthema ausgesucht, zusätzlich muss aber die Stornogebühr (Hälfte des Kochkurspreises) überwiesen werden.

b) Der/die Kunde/Kundin gibt seinen/ihren Teilnahmeplatz (welcher mit dem Gutschein gebucht wurde) an jemand anderen weiter. Die andere Person erhält den Teilnahmeplatz von der Erkrankten/des Erkrankten geschenkt oder er/sie verkauft den Teilnahmeplatz an die andere Person. Der Name des/der "Ersatz"teilnehmers/in ist der Kursleiterin schriftlich bis spätestens 4 Stunden vor Kursbeginn mitzuteilen. 

 

c) Der/die Kund/in nimmt nicht am Kurs teil und bekommt auch kein Geld zurückerstattet. Der Gutschein verfällt in diesem Fall.

1.8. Stornobedingungen bei Erkrankungen

 

1.8.1. Im Falle einer Erkrankung eines Teilnehmers/einer Teilnehmerin, sollte diese*r nicht zum Kurs erscheinen.

 

1.8.2. Bei allen ansteckenden Erkrankungen wird bis 48 h vor dem Kochkurs (aber nur mit Nachweis der Erkrankung durch eine ärztliche Bestätigung) eine Stornogebühr von 50 % des Kochkurspreises verrechnet. Das bedeutet, dass 50 % der bereits bezahlten Kursgebühr von der Kursleiterin an die Kontoverbindung des/der Käufers/Käuferin zurücküberwiesen werden. Für eine Terminbuchung mit einem Gutschein gelten hier andere Stornobedingungen (siehe Punkt 1.8.6.1.)

 

1.8.3. Bei Absage ab 48 h vor dem Kurs wird der volle Kochkursbeitrag verrechnet. Diese Regelung gilt genauso für Termine, die mit einem Gutschein gebucht wurden. Weitere Gutscheinbedingungen findest du nachfolgend.

 

1.8.4. In jedem Fall kann der Kurs bei Erkrankung der Teilnehmerin/des Teilnehmers gerne jemand Anderem weitergegeben werden, der/die statt der/dem Erkrankten zum Kurs erscheint (Bei Weitergeben des Kurses an eine andere Person, ist keine Stornogebühr zu zahlen, es wird aber auch kein Geld zurücküberwiesen. Die andere Person erhält den Teilnahmeplatz von der Erkrankten/des Erkrankten geschenkt oder er/sie verkauft den Teilnahmeplatz an die andere Person). Der Name des/der "Ersatz"teilnehmers/in ist der Kursleiterin schriftlich bis spätestens 4 Stunden vor Kursbeginn mitzuteilen.

1.8.5. Kommt ein*e Teilnehmer*in offensichtlich krank (hustend, stark niesend, mit Schnupfen, Durchfall, etc.) zum Kurs, ist es der Kursleiterin gestattet (aufgrund der Hygienerichtlinien und dem Schutz der anderen Teilnehmer*innen), diese Person nach Hause zu schicken. In diesem Fall ist keine Erstattung der Kursgebühr möglich.

1.8.6. Wenn mit dem Kauf eines Gutscheins ein Kurstermin ausgemacht wird (in oder ohne Absprache mit der/dem Beschenkten), unterliegt dieser Termin ebenfalls den "Stornobedingungen bei Erkrankungen". Die "Stornobedingungen für Erkrankungen" gelten auch für Beschenkte, die ihren Gutschein einlösen und sich selbst einen Termin ausmachen oder für jede Person, die mit dem jeweiligen Gutschein einen Termin ausmacht (egal zu welchem Zeitpunkt), sobald die Kursleiterin den Termin per Mail bestätigt hat. 

1.8.6.1 Da ein Gutschein nie in bar abgelöst wird, wird bei einer "Stornierung bei Erkrankung" 48 h vor dem Termin keine Gebühr zurücküberwiesen. Es gibt in diesem Fall drei Optionen:

a) Mit dem Gutschein wird ein neues Kursthema ausgesucht, zusätzlich muss aber die Stornogebühr (Hälfte des Kochkurspreises) überwiesen werden.

b) Der/die Kunde/Kundin gibt seinen/ihren Teilnahmeplatz (welcher mit dem Gutschein gebucht wurde) an jemand anderen weiter. Die andere Person erhält den Teilnahmeplatz von der Erkrankten/des Erkrankten geschenkt oder er/sie verkauft den Teilnahmeplatz an die andere Person. Der Name des/der "Ersatz"teilnehmers/in ist der Kursleiterin schriftlich bis spätestens 4 Stunden vor Kursbeginn mitzuteilen. 

 

c) Der/die Kund/in nimmt nicht am Kurs teil und bekommt auch kein Geld zurückerstattet. Der Gutschein verfällt in diesem Fall.

 

1.9. Erkrankung der Kursleiterin

 

1.9.1. Ist die Kursleiterin erkrankt, kann diese den Kurs bis 3 Tage vor Kursbeginn verschieben.

 

1.9.2. Ist die Kursleiterin kurzfristiger erkrankt (innerhalb 3 Tage vor dem Kurs), können die Teilnehmer*innen wählen, ob sie den bereits bezahlten Betrag rückerstattet bekommen oder den Kurs verschieben wollen.

 

1.9.2.1. Bei Gutscheinen ist in keinem Fall eine Rückerstattung möglich. Die Teilnehmer*innen, die Gutscheine einlösen, suchen sich in Absprache mit der Kursleiterin einen neuen Termin aus (im Falle einer Erkrankung der Kursleiterin innerhalb von 3 Tagen vor dem Kochkurs).

1.10. Verschiebung wegen Unterschreitung der Mindestteilnehmerzahl

 

1.10.1. Die Kurse finden nur mit einer Mindestteilnehmeranzahl von 8 Personen statt. Falls die Mindestteilnehmerzahl unterschritten wird, wird der Kurs rechtzeitig verschoben.

 

1.10.1.2. Bei allen Kursen, bei denen innerhalb der nächsten 4 Monate weitere Termine vorhanden sind, wird der Kurs auf den nächsten Termin des gebuchten Kochkursthemas verschoben bzw. können in den meisten Fällen die Kursteilnehmer*innen aus mehreren Terminen wählen. Gerne kann aber auch ein anderes Kochkursthema gewählt werden. Bei Special-Kursen ist ein Aufpreis zu zahlen.

 

1.10.1.3. Falls es für das jeweilige Kochkursthema keinen weiteren Termin innerhalb der nächsten 4 Monate gibt (z.B. bei Special Kursen wie Ostern oder Weihnachten), wird der Kursbeitrag - wenn gewünscht - aus Kulanz retourüberwiesen. Gerne kann in diesem Fall aber auch ein anderes Kochkursthema gewählt werden. Bei Special-Kursen ist ein Aufpreis zu zahlen.

 

1.10.1.4. Für Teilnehmer*innen, die einen Gutschein einlösen, wird in jedem Fall ein neuer Kurstermin ausgewählt. Die Kursgebühr kann in diesem Fall nicht rückerstattet werden, da ein Gutschein nicht in bar abgelöst werden kann.

2. Gutscheine

2.1. Allgemeine Gutscheine gelten für alle Kochkursthemen außer für Special-Kurse (für Special-Kurse ist ein Aufpreis zu zahlen). Gutscheine werden mit der Gutscheinnummer eingelöst und mit meiner Nachfrage zur Gutscheinnummer (sowie evt. Nachfrage zum Käufer/zur Käuferin), weise ich deren Gültigkeit nach. Im Zweifelsfall kontaktiere ich den Käufer/die Käuferin, um sicherzugehen, dass Gutscheine nicht mehrmals eingelöst werden oder von jemand gestohlen wurden.

 

2.2. Gutscheine sind 2 Jahre ab Kaufdatum gültig und 1 Jahr preisgebunden (das heißt, dass, selbst wenn sich der Preis für die Kurse in dieser Zeit erhöhen würde, innerhalb diesen einen Jahres nicht aufgezahlt werden müsste. Nach Ablauf des 1. Jahres gilt der allgemein gültige Preis und es ist mit einer Aufzahlung zu rechnen.)

 

2.3. Bei Wertgutscheinen, die über einen geringeren Betrag als den Kochkursbeitrag ausgestellt wurden, ist immer auf den aktuellen Kochkursbeitrag aufzuzahlen.

 

2.4. Generell gilt der Geldwert, der auf dem Gutschein steht bzw. bezahlt wurde.

 

2.5. Gutscheine werden nicht in bar abgelöst.

2.6. Stornobedingungen und alle weiteren Bedingungen für Teilnahmeplätze, die mit einem Gutschein gebucht wurden, findest du unter den Punkten: 1.5., 1.6., 1.7 und Unterpunkte, 1.8.3., 1.8.6. und Unterpunkte, 1.10.4., 1.9.2.1., 1.10.1.4. sowie bei den allgemein geltenden Stornobedingungen und den Stornobedingungen bei Erkrankungen.

3. Haftung

3.1. Die Teilnahme am Kochkurs erfolgt auf eigene Gefahr und Verantwortung.

 

3.2. Ich übernehme keine Haftung für Verletzungen, die durch den/die Teilnehmer/in selbst oder andere Teilnehmer/innen verursacht werden.

3.3. Ich übernehme keine Haftung für allergische Reaktionen oder Folgen daraus.

3.4. Ich übernehme keine Haftung für schmutzige Kleidung.

4. Allergien

 

4.1. Gerne kann nach vorheriger Besprechung auf Allergien und Unverträglichkeiten eingegangen werden. Wenn du Allergien oder Unverträglichkeiten hast und ich das rechtzeitig weiß, können wir besprechen, was wir generell weglassen (sofern möglich).

 

4.2. Grundsätzlich wird aber in meiner Küche auch mit Weizen, Nüssen, Soja, etc. (allen Stoffen, die Allergien bei manchen Personen auslösen können) gekocht. Daher übernehme ich keine Haftung für allergische Reaktionen oder Folgen daraus.

 

4.3. Eine Allergie muss unbedingt bei der Buchung bekannt gegeben werden. Falls die Allergie erst nach der Buchung bekanntgegeben wird, kann kein Anspruch auf Berücksichtigung mehr gestellt werden. Mein Eingehen auf eine Allergie ist freiwillig und nur dann möglich, wenn es den Kochplan nicht durcheinander wirft und die anderen Teilnehmer*innen davon keinen Nachteil haben.

5. Babys/Kinder

Es ist nicht möglich, Kinder oder Babys zu den Kochkursen mitzubringen (außer bei Privatkochkursen - aber bitte mit vorheriger Absprache).

6. Hunde und andere Tiere

Es ist aus hygienischen Gründen nicht möglich, Hunde oder andere Tiere zum Kochkurs mitzubringen.

7. Aktionsbedingungen

Der Vegan Card Rabatt von 8 % ist nur für den Teilnahmeplatz derjenigen Person möglich, die die Vegan Card besitzt. Die Vegan Card ist zum Kurs mitzubringen und unaufgefordert vorzuzeigen.

bottom of page